"Beethoven Opus 73"

2005.03.05

"Wiener Zeitung" vom 03.05.2005
von Verena Franke


Poetische Tanz-Ästhetik
Eines der feinsinnigsten Programme zeigt das Wiener Staatsopernballett zurzeit mit dem "Wiener Abend". Das vierteilige Ereignis ist einerseits eine Huldigung an die Formschönheit des neoklassischen Balletts und andererseits an große Komponisten wie Mozart, Beethoven, Strauß und Mahler.

Nr. 5 in Es-Dur op. 73 choreographierte Ballettchef Renato Zanella sein formschönes Werk "Beethoven Opus 73", das wohl zu seinen choreographischen Meisterleistungen zu zählen ist. In einem raffinierten Spiel der Schatten zeigen die Solisten Karina Sarkissova, Mihail Sosnovschi, Shoko Nakamura, Boris Nebyla, Margaret Illmann, Fabien Voranger sowie Eva Petters und Tomislav Petranovic eine choreographisch sensible Auseinandersetzung der Geschlechter in technisch perfekten Linien. Die Kostüme (Ausstattung: Johan Engels) ermöglichen einen ungeschminkten Blick auf den puren Tanz....



< Zurück

English
Italiano
';