Jiri Kylian "Von Wien überrascht"

2003.07.04

"Neue Kronen-Zeitung" vom 07.04.2003

"Von Wien überrascht"

Staatsoper: Premiere mit Stücken Jiri Kylians

"Ich bin überrascht. Wiens Ballettkompanie hat sich unter Zanella sehr geändert, ist gegenüber allem Neuen neugierig geworden. Zeitgenössisches war für die klassische Kompanie - so wie in Paris - ja eher schwierig": Jiri Kylian, der weltberühmte Choreograf, ist über die Zusammenarbeit mit dem Staatsopernballett zufrieden.
Staatsopern-Premiere seiner Mozart-Stücke "Petite Mort" und "Sechs Stücke" war gestern (gemeinsam mit William Forsythes "Slingerland" und der Delcroix-Uraufführung "Silence".

Kylian im "Krone"-Gespräch: "Als Renato Zanella nach Wien ging, warnte ich ihn: ,Weißt du, was auf dich zukommt? Und Mauricio Kagel sagte ihm: ,Zuerst wirst du dort geliebt und dann abgeknallt! Jetzt habe ich den Eindruck, hier hat sich alles gemausert."....



< Zurück

English
Italiano
';